Sofortkontakt? +49 6421 1667562
TelefonTelefon
Sofortkontakt?
Stadtentwicklung

STADTENTWICKLUNG

Die Entwicklung einer Stadt ist ein gesteuerter Prozess. Der Begriff Stadtentwicklung fasst die Vorgänge und Maßnahmen dieser Steuerung und ihre Ziele zusammen. Ziel der Politik zur Stadtentwicklung ist es, die Veränderung einer Stadt und ihrer Quartiere im Sinn einer positiven Entwicklung zu lenken.


Dabei handelt es sich um keine zufällige Entwicklung, sondern um einen aktiven Veränderungsprozess, dem ein Konzept und eine Planung zugrunde liegen. Der Begriff Stadtentwicklung ist umfassender als der Städtebau und fasst alle Maßnahmen zusammen, die für die Gesamtentwicklung einer Stadt erforderlich sind. Dazu gehören neben technischen Prozessen, auch ökonomische, gesellschaftliche, ökologische und kulturelle Prozesse (www.nationale-stadtentwicklungspolitik.de) 

Der Planung einer Stadtentwicklung liegt eine interdisziplinäre Vorgehensweise zugrunde. Die Stadtentwicklung basiert auf gesellschaftlichen Entwicklungen wie dem demografischen Wandel, der Globalisierung oder dem Gedanken der Nachhaltigkeit. Auch aktuelle Diskussionen wie die Integration unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen, das Ost-West-Gefälle oder das Gestalten menschengerechter Städte beeinflussen Konzepte zur Stadtentwicklung ein. Auch die ständig wachsenden Umlandgemeinden sind ein wichtiger Faktor bei der Planung, weil sie zu einer ungleichen Einnahmen- und Lastenverteilung führen. 

Ein wichtiger Faktor der positiven Stadtentwicklung ist der Wettbewerb der Kommunen. Die Entwicklung der Stadt soll nachhaltig sein. Mit dem Begriff der Nachhaltigkeit wird die Vision einer modernen Stadt verbunden. Eine hohe Lebensqualität und die Möglichkeit aktiver sorgt dafür, dass die Bevölkerung wächst. Das Ziel dieser Entwicklung ist eine integrative, wachsende und zukunftsfähige Stadt. Der Standortwettbewerb findet global statt. Durch eine hohe Lebensqualität wird eine Stadt attraktiv. Sie soll im Vergleich mit anderen Städten ein Anziehungspunkt für neue Bürger und die bisherigen Bewohner bleiben. 
Täglich aktualisierte Denkmalimmobilien mit AfA und Denkmalschutz Immobilien finden Sie auf unseren Projektseiten.

Aus dem interdisziplinären Ansatz ergeben sich vielfältige Instrumente einer aktiven Stadtentwicklung. Zu ihnen gehören der Stadtentwicklungsplan, Programme zur Stadtentwicklung und Stadtteilkonzepte, Fachpläne für den Verkehr und die wirtschaftliche Entwicklung, Pläne für die Wohnungsentwicklung oder für die soziale- und kulturelle Entwicklung. Aus den Ergebnissen entstehen verbindliche Pläne zur Flächennutzung, Bebauung und Erschließung. Die vielfältigen Aufgaben und der Begriffsumfang erfordern vielfältige Methoden, um über die Stadtentwicklung zu entscheiden. Stadtplaner und Politiker bedienen sich vielfältiger Analysen und Berichte der zuständigen Experten. Dazu zählen Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung, Methoden der qualitativen und quantitativen Sozialforschung, Statistiken, Szenariotechniken, Trendanalysen und Verfahren der Bürgerbeteiligung.