Sofortkontakt? +49 6421 1667562
Waldemar Wiora
+49 6421 1667562
Sofortkontakt?
Sanierung

SANIERUNG

Sanierung ist im Kontext des Immobilienwesens die Modernisierung oder die Wiederherstellung eines Gebäudes oder auch eines Ensembles von mehreren Gebäuden. Dabei werden Schäden an der Bausubstanz beseitigt, um die Wohnqualität in den betreffenden Wohnungen zu verbessern.


Im Zuge einer Sanierung wird meist besonders die energetische Komponente betrachtet, damit die Energiebilanz der alten Bauwerke verbessert werden kann. 

Über die Instandsetzung eines Bauwerks hinaus kann bei einer Sanierung auch ein Teilabriss oder eine Fassadenrenovierung erfolgen. Wichtig bei der Sanierung ist es, die Standfestigkeit eines Bauwerkes zu garantieren und seine Nutzung für die Zukunft zu sichern. Um den Umfang einer Sanierung festzulegen, wird in vielen Fällen eine Studie im Vorfeld durchgeführt. Der Gutachter sucht dabei nach möglichen Ursachen der Schäden und schlägt in einem Sanierungsplan Maßnahmen für die fachgerechte Sanierung vor. Bei Gebäuden oder Monumenten, die unter Denkmalschutz stehen, wird eine Sanierung der Bausubstanz durchgeführt. Da es im Namen des Denkmalschutzes oberstes Ziel ist, die Originalsubstanz zu erhalten, muss bei weitreichenden Eingriffen in die Strukturen des zu sanierenden Gebäudes die Genehmigung einer Denkmalschutzbehörde eingeholt werden. 
Täglich aktualisierte Denkmalimmobilien mit hoher Abschreibung und Denkmalschutz Immobilien finden Sie auf unseren Projektseiten.

Je nachdem, um welche Schäden es sich handelt, kann eine Dachsanierung durchgeführt werden, um das Gebäudedach wieder instand zu setzen. Das Ziel dabei ist es, die Abdichtung fachgerecht und dicht zu gestalten und die äußere Erscheinung des Daches zu erhalten. Hierbei wird auch Wert auf die Wärmedämmung gelegt, die vor mehreren Jahrzehnten noch nicht sehr effizient war. Um eine Altbausanierung handelt es sich, wenn das Sanierungsobjekt bereits vor dem Zweiten Weltkrieg errichtet wurde. Auch bei der Fassadensanierung wird die Gebäudefassade so bearbeitet, dass sie einem modernen Wärmedämmungsgrad entspricht und ihre Bausubstanz und Optik erhalten bleiben. Oft wird bei der Sanierung der Außenhaut eines Baus der Austausch der Fenster nötig. 

Eine besondere Art der Sanierung ist die Asbestsanierung, bei der alle Baustoffe, die Asbest enthalten, ausgetauscht und fachgerecht entsorgt werden. Großflächige Sanierung ist die sogenannte Stadtsanierung oder Ensemblesanierung. Städte und Gemeinden, die Viertel haben, welche unter Denkmalschutz stehen, können ein Sanierungsgebiet ausweisen. In diesem Sanierungsgebiet werden die Vorgaben des Denkmalschutzes genau eingehalten und überwacht und die Besitzer der einzelnen Gebäude können Zuschüsse zur Sanierung beantragen. Im Baugesetzbuch ist das Sanierungsrecht geregelt.