Sofortkontakt? +49 6421 1667562
TelefonTelefon
Sofortkontakt?
Exklusiv Immobilien

EXKLUSIV IMMOBILIEN

Exklusiv Immobilien findet man in verschiedenen Varianten. Es kann sich um einen Neubau, aber auch um einen Altbau handeln. Sehr beliebt sind ältere Häuser, die einen eigenen Charakter besitzen.

Solche Exklusiv Immobilien verfügen meist über eine größere Wohnfläche, da sie großzügiger gebaut wurden als neuere Häuser. Das schlägt sich auch auf den Kaufpreis nieder. Exklusiv Immobilien sind in der Regel teurer als ein Neubau mit etwa gleicher Wohnfläche. Besteht das Gebäude aus mehreren Einheiten, können attraktive Mietwohnungen geschaffen werden, die dauerhaft Einnahmen erwirtschaften. Exklusive Wohnungen mit hohen Decken, großer Wohnfläche und edlem Flair sind bei Mietern allgemein beliebt.

Eine Exklusiv Immobilie kaufen

Wer sich für den Kauf eines exklusiven Hauses entscheidet, sollte dabei einiges beachten. Alte, schöne Exklusiv Immobilien stehen meist unter Denkmalschutz. Daher sollte der Makler bereits im Vorgespräch gefragt werden, in welchem Jahr das Haus erbaut wurde und ob es bei der Renovierung Auflagen vom Denkmalschutz gibt. Generell gilt, dass die Fassade in ihrer ursprünglichen Form erhalten werden muss, um den Charakter des Hauses zu bewahren. Gerade bei Häusern, die vor hundert Jahren oder mehr erbaut wurden, ist meistens eine Renovierung notwendig. Zusammen mit dem Makler und einem Sachverständigen sollte der Interessent die Exklusiv Immobilie besichtigen. Ist sie renovierungsbedürftig, schlägt sich das mindernd auf den Kaufpreis nieder. Besonderes Augenmerk muss auf die Elektroinstallation, Heizung und Wasserrohre gelegt werden. Das Dach und der Dachstuhl müssen in Ordnung sein, gleiches gilt für die Kellerräume. Des Weiteren sollten die Wohneinheiten, die sich im Gebäude befinden, begutachtet werden. Anhand der Wohnfläche kann bereits im Vorfeld abgeschätzt werden, wie hoch die Mieteinnahmen später sein werden. Ein hohes Mietniveau rechtfertigt einen hohen Kaufpreis.

Denkmalgeschützte Exklusiv Immobilien renovieren

Der Denkmalschutz schreibt dem Eigentümer Auflagen vor, an die er sich halten muss. Ist eine Dachrenovierung notwendig, dürfen nur bestimmte Ziegel verwendet werden. Nämlich genau solche, mit denen das Gebäude bereits eingedeckt ist. Da denkmalgeschützte Immobilien besondere Fensterformen haben, müssen die neu eingesetzten Fenster dieselbe Form und Farbe besitzen, damit das äußere Erscheinungsbild erhalten bleibt. Die Immobilie bewahrt womit ihren, für das Baujahr typischen, Charakter. Die Wohnfläche darf nicht ohne Weiteres durch Umbaumaßnahmen verändert werden. Besonders dann nicht, wenn sich Stuckdecken in den Räumen befinden. Der Kaufpreis mindert sich auch, wenn die Heizanlage, die Elektro- oder Wasserinstallation erneuert werden müssen. Gegen eine Modernisierung der Immobilie spricht grundsätzlich nichts, solange die Auflagen des Denkmalschutzes eingehalten werden. Bei den Fenstern kann eine moderne Lärmschutzverglasung gewählt werden. Eine Sonderanfertigung ist allerdings notwendig, da diese Fensterformen nicht im regulären Handel erhältlich sind. Durch den Einbau der neuen Fenster, die über eine 3-fach Isolierung verfügen, werden Heizkosten gespart. Eine Isolierung der Außenfassade ist meistens nicht erlaubt, aber auch in vielen Fällen nicht notwendig, da alte Häuser meist aus dicken, gut isolierenden Ziegelwänden bestehen. Bei der Instandsetzung des Daches darf gerne auf moderne Materialien zurückgegriffen werden, solange sie von der Optik zu den bereits vorhandenen Dachziegeln passen. Trotzdem bedeutet die Renovierung einer denkmalgeschützten Immobilie einen Aufwand, der sich lohnt. Die Kosten sollten aber im Kaufpreis bereits einkalkuliert sein.