TelefonTelefon
Renditeobjekte

RENDITEOBJEKTE

Wohnungen mit Abschreibung in Dresden
Dresden
Wohneinheiten
46
Sanierungsanteil
66%
Flächen
52,00 - 133,00 m²
Kaufpreise
267.500 - 661.100 €
Denkmal
Wohnungen mit erhöhten steuerlichen Abschreibungen in Merseburg
Merseburg
Wohneinheiten
40
Sanierungsanteil
85%
Flächen
48,60 - 99,10 m²
Kaufpreis
323 €
Denkmal
VERKAUFT
Sanierte Eigentumswohnungen im ehemaligen kaiserlichen Amtsgericht in Merseburg
Merseburg
Wohneinheiten
24
Sanierungsanteil
85%
Flächen
44,37 - 128,66 m²
Kaufpreise
139.766 - 392.413 €
Denkmal
Wohnungen in traditionsreicher Denkmalimmobilie
Gotha
Wohneinheiten
24
Sanierungsanteil
85%
Flächen
54,02 - 153,60 m²
Kaufpreise
159.359 - 476.160 €
Denkmal
Einzigartige Denkmalimmobilie am Rande Berlins
Berlin
Wohneinheiten
23
Sanierungsanteil
65%
Flächen
49,73 - 148,01 m²
Kaufpreise
334.500 - 969.500 €
Denkmal

Sicher, rentabel, inflationsfest: Denkmalgeschützte Immobilien

denkmalgeschützte Immobilien sind Baudenkmäler, die historische Entwicklungen nationaler Baukultur verkörpern und mit geschichtsträchtigem Charme überzeugen, indem sie jedem Stadtbild eine unverwechselbare Note verleihen. 

Daneben zählen diese Immobilien zur Premiumklasse im Bereich Investition:

Umfangreiche Förderung, attraktive Mietrenditen und hervorragende Wiederverkaufsoptionen machen denkmalgeschützte Gebäude mit solider Bauqualität als Renditeobjekte interessant. Doch nur umfassendes Marktverständnis, Fachkompetenz und Kenntnis aller Objektinformationen garantieren eine erfolgreiche Investition in diesen besonderen Anlagetyp.

Steuern sparen mit denkmalgeschützten Kleinoden

Nach Wegfall von Eigenheimzulage und degressiver Abschreibung bei vermieteten Neubauobjekten offeriert die staatlich garantierte Denkmalschutzabschreibung privaten Interessenten gemäß §§ 7i, 7h und 10 f EStG plus Sonder AfA und Denkmal AfA die letzten Möglichkeiten, effektiv Steuern zu sparen. 

Geringen Anschaffungskosten steht ein erhöhter Modernisierungsbedarf gegenüber - Sanierungskosten machen den Löwenanteil des Kaufpreises aus. 

Käufer dieser Renditeobjekte können diese steuerlich geltend machen. Alle Investoren, die komplett sanierte Renditeobjekte erwerben möchten, sollten daher Folgendes bedenken: Nur Sanierungsarbeiten, die nach Kauf anfallen, sind steuerlich relevant. Denn erst nach Abschluss der Baumaßnahmen gelingt der Überblick über den begünstigten Sanierungsaufwand - nur wer vor Sanierungsstart kauft, kommt in den vollen Genuss des Steuervorteils. 

Selbstnutzer machen hier Sanierungskosten zu 90 % und auf 10 Jahre steuerlich geltend, Kapitalanleger zu 100 % und auf ganze 12 Jahre. In den ersten 8 Jahren finden je 9, in den weiteren 4 Jahren je 7 % steuerliche Berücksichtigung. Daneben sind Anschaffungskosten der Altbausubstanz auf 40 Jahre mit 2,5 % einschließlich Baujahr 1924, Immobilien ab Baujahr 1925 auf 50 Jahre mit 2 % absetzbar. 

Exklusive Denkmalimmobilien mit Renditegarantie

Allen demografischen Entwicklungen und Bevölkerungsrückgang zum Trotz wächst der Bedarf an Wohnraum: Durch Zuwanderung, eine wachsende Zahl von Singlehaushalten und den Wunsch jedes Einzelnen nach immer mehr Wohnfläche. 

Wohnen in topsanierten, denkmalgeschützten Immobilien ist begehrt, das Marktangebot denkmalgeschützter Renditeobjekte langfristig begrenzt: Ideale Voraussetzungen für eine zukünftig hohe Rentabilität und kontinuierliche Wertsteigerung. 

Und während für andere Wertanlagen seit 2009 die Abgeltungssteuer gilt, greift sie bei Veräußerungsgewinnen von Immobilien nicht: Nach Ablauf einer zehnjährigen Spekulationsfrist besteht Steuerfreiheit. Neben spezifischen Förderdarlehen genießen Kapitalanleger das Privileg, die Zinsen ihres Finanzierungsdarlehens vollständig abzuziehen. 

Investoren von Fremdkapital in vermietete, denkmalgeschützte Renditeobjekte bauen so über Steuerersparnis aus Bruttoeinkommen Privatmittel für eine ergänzende Altersversorgung auf. 

Gewusst? Eigenkapital empfiehlt sich zwar, wird aber bei guter Bonität nicht zwingend erwartet: Bei gutem Standort und Qualitätssanierung der Renditeobjekte finanzieren viele Geldinstitute bis zu 110 %. 

In Premiumlagen bieten steigende Mieten krisenfester, inflationssicherer Renditeobjekte ein exzellentes Wertsteigerungspotential - die derzeit sicherste Investition, die nur geringen Kapitaleinsatz erfordert und hohe Renditen garantiert.

Sie wünschen eine ausführliche und persönliche Beratung? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.