Telefon Telefon
VERKAUFT

Wohnen direkt am Wasser in der Helmholtzstraße

Exposé anfordern
Highlights Beschreibung Lage

Wohnen direkt am Wasser in der Helmholtzstraße

Historisches Flair und hoher Freizeitwert

Das Sanierungsobjekt Helmholtzstraße in Leipzig liegt nur wenige Meter vom Karl-Heine-Kanal entfernt. Über diese Wasserstraße wurden Anfang des letzten Jahrhunderts die vielen Gründerzeitlichen Fabriken in diesem Stadtteil mit Rohstoffen versorgt. Heute haben sich zahlreiche der historischen Fabrikgebäude in gefragte Loftwohnungen verwandelt und aus dem früher unscheinbaren Kanalbereich hat sich ein unwiderstehliches Freizeitareal entwickelt. Aufwändig gestaltete Uferpromenaden, Ausflugsboote, Fahrradwege, historische Brücken, Restaurants direkt am Wasser garantieren einen außergewöhnlichen Wohn- und Freizeitwert.

Wohnen direkt am Wasser

Der besondere Reiz des Objektes ist seine geradezu romantisch zu nennende Lage am Kanal. Der sehr gepflegte, schön begrünte Wasserlauf bietet mitten in der Großstadt die Anmutung einer idyllischen Flussoase. Neben dem hohen optischen Wert zu jeder Jahreszeit vermittelt das damit verbundene ruhige Wohnumfeld eine heitere, entspannte Aura: weil man immer dort wohnt, wohin es andere in ihrer Freizeit zieht.

Das Objekt Helmholtzstraße besteht aus zwei separaten Häusern; dazwischen liegt ein großzügig begrünter Innenhof.

Standort Leipzig

Begehrter High-Tech-Wirtschaftsstandort

Bedeutende Konzerne haben sich für den Standort Leipzig entschieden und damit tausende neue Arbeitsplätze geschaffen. So siedelten sich mit BMW und Porsche vor den Toren der Stadt zwei herausragende Automobilhersteller an. Porsche baut dort ausschließlich die Modelle Cayenne und Panamera, BMW den 3er BMW. Und am Flughafen Leipzig/Halle ist ein Luftdrehkreuz von DHL entstanden, mit dem Leipzig eine logistische Schlüsselposition bei der Abwicklung weltweiter Warenströme einnimmt.

Die Stadt der Gründer

Leipzig gilt im High-Tech-Business als richtungsweisend. Und im Städteranking 2006 der Wirtschaftswoche belget die Stadt an der Pleiße Platz 1 bei den Gewerbeanmeldungen und die ersten 6 Plätze in den Kategorien „Investitionsquote“, „Wirtschaftsfreundlichkeit“ und „Einkommensanstieg“.

Stadtteile Plagwitz und Lindenau

Plagwitz und Lindenau präsentieren sich heute als heterogene Stadtteile mit immer wieder überraschend facettenreichen Eindrücken. Neben ganz ursprünglich wirkenden Zeugnissen einer vergangenen Zeit finden sich auch ganz neue Ausdrucksformen.
Nach dem Ende der DDR wurden die alten Industriebetriebe stillgelegt, die Stadtteile schienen zu verfallen. Seit einigen Jahren findet jedoch eine Umorientierung statt. Während neue Nutzungsformen für die ehemaligen Industrieanlagen gesucht werden, wandelt sich wieder einmal das Bild tiefgründig.
Mit ihrem Charme und ihrer Unverwechselbarkeit ziehen die alten Fabrikgebäude der Gründerzeit heute eine wachsende Zahl von Liebhabern an. So entstand Raum für eine kulturelle Entwicklung, wie sie in anderen Stadtgebieten nicht möglich gewesen wäre. Viele bislang ungenutzte Orte sind für neue Zwecke erschlossen worden.
Der Karl-Heine-Kanal, auf dem neben Paddelbooten mittlerweile auch original venezianische Gondeln fahren, ist die Verbindung zwischen „Lindenauer Hafen“ und dem neugeplanten Stadthafen. Schon jetzt ist der Cospudener See im Leipziger Süden über diesen Kanal erreichbar.

Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora
Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora

Anfrage zum Objekt

Wohnen direkt am Wasser in der Helmholtzstraße