Sofortkontakt? +49 6421 1667562
Waldemar Wiora
+49 6421 1667562
Sofortkontakt?
Immobilien
VERKAUFT

Kulturdenkmal in Leipzig

Expose anfordern
Wohneinheiten
9
Sanierungsanteil
83%
Wohnflächen
47,42 - 93,22 m²
Kaufpreise
126.800 - 256.400 €
Informationen zum Objekt Lage Impressionen

Kulturdenkmal in Leipzig

Gutsmuthsstraße 25 in Leipzig

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein fünfgeschossiges Wohnhaus mit Keller, das um die Jahrhundertwende errichtet wurde. Das Haus bietet einen hohen Zeugniswert für die Leipziger Architektur seiner Entstehungszeit. Das Objekt umfasst 9 Wohnungen, welche 2 bis 5 Zimmer umfassen.
Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 47 m² und 93 m². Die Wohnungen werden, soweit Baudenkmal möglich, barrierereduziert saniert. Es sind verschiedene Wohnkonzepte in Abhängigkeit vom individuellen Bedarf realisierbar. Das Objekt wird umfassend energetisch saniert und erreicht das Niveau eines Effizienshaus Denkmal nach den Richtlinien der KfW. Zur Beheizung wird entsprechend Energiepass eine Zentralheizung mit Gasbrennwertkessel installiert.

Standort Leipzig

Kultur- und Messestadt Leipzig

Leipzig hat historische Bedeutung erlangt als Stadt des Handels, der Musik , der Wissenschaften sowie des Druck. und Verlagswesens. Prägend für die Stadt ist die über Jahrhunderte hinweg erhalten gebliebene Funktion als Handelsplatz - vor wenigen Jahren bekräftigt mit dem Neubau des modernen Messe- und Kongresszentrums.
Leipzig weist ein städtebürgerliches Erscheinungsbild auf. Handelshäuser sowie bürgerliche Wohn- und Repräsentationsbauten bestimmen zu großen Teilen die erhalten gebliebene Bebauung. Vieles ist in den vergangenen Jahren saniert und moderne Bauten sind in das Stadtbild eingefügt worden.
Der besondere Charakter des Stadtzentrums, gekennzeichnet durch geschlossene Quartiere mit den traditionellen Hof-Passagen, konnte erhalten werden, Die Leipziger Innenstadt ist mit einer großen Anzahl an gastronomischen, Freizeit- und Einzelhandelseinrichtungen kommunikativer Treffpunkt und wird sowohl von den Leipzigern als auch den jährlich mehr als 2 Mio. Übernachtungsgästen sehr geschätzt.
Die Stadt beherbergt eine der ältesten Universitäten im deutschen Sprachraum.

Leipzig Lindeau

Lindeau ist ein Stadtteil im Westen Leipzigs. Es grenzt im Süden an Plagwitz, im Osten an das Elsterbecken, im Norden an Leutzsch und reicht im Westen an die Anlage des Hafenbeckens Lindenau heran, hinter dem sich die Schönauer Wiesen erstrecken. Durch den Stadtteil verläuft der größte Teil des Karl-Heine-Kanals.
Um 1000 entstand durch deutsche Einwanderer die Anlage des Dorfes am westlichen Ufer der weißen Elster. Der Name "Lininouve" (1182) beschreibt die Lage des Ortes als eine mit Linden bestandene Aue. Kaiser Heinrich ||. schenkte den an der Via Regia gelegenen Ort 1021 dem Bistum Merseburg. Noch bis 1815 gehörte das Dorf zum Merseburger Stiftsgebiet, dann wurde es unter die Verwaltung der Amtshauptmannschaft Leipzig gestellt.

Fragen zum Objekt?

Kontaktieren Sie uns direkt.

Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora
+49 6421 1667562
Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora
+49 6421 1667562

Anfrage zum Objekt

Kulturdenkmal in Leipzig