TelefonTelefon
VERKAUFT

Wohnen im Martin-Gropius-Bau

Exposé anfordern
Highlights Beschreibung Lage Steuer-Rechner

Wohnen im Martin-Gropius-Bau

Das Juwel in Koblenz-Ehrenbreitstein hat einen unglaublichen Blick auf den Rhein, gegenüber der Mosel und dem Deutschen Eck. Die ehemalige Residenzstadt Ehrenbreitstein ist seit 2002 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes "oberes Rheintal".

Auf Grund der attraktiven Lage, der Einmaligkeit eines Kleinods als Bau- und Kulturdenkmal mit Rheinblick, der Güte der Denkmalschutzrestaurierung und der Qualität der individuellen Loft-Wohnungen mit dem Flair der historischen Architektur von Martin-Gropius lässt sich die Sicherheit der Miete beschreiben.

Das freistehende Gebäude liegt am Hang, etwas oberhalb des Rheins. Für den Baustil des Architekten Martin Gropius charakteristisch sind die riesigen 3,60 Meter hohen gewölbten Fenster mit Sandsteineinfassungen, die 4,80 Meter hohen Decken, die Klinkerfassaden mit verschiedenen Gesimsen und einem Mittelrisalit für das großzügige Treppenhaus.

Das ehemalige Lazarett wird zu großzügigen Loftwohnungen und Büros mit Galerien, Balkonen und Terrassen umgebaut. Alle Wohnungen und Büros sind über Aufzüge zu erreichen und entsprechen einem Neubaustandard.

Neue Holzfenster, schallisolierte Verglasung, Parkettfußböden, Fußbodenheizung, hochwertige Sanität- und Elektroartikel, 2,12 Meter hohe Zimmertüren und eine massive schallisolierte Eingangstüre gehören zur hochwertigen Bauausführung. Das massive Mauerwerk sorgt für ein angenehmes Wohnklima im Sommer und Winter.

Durch die Rheinlage, die herausragende Architektur, die Loftwohnungen mit Galerien, die Balkone zum Rhein hin und die hochwertige Bauqualität sind die Mieten überdurchschnittlich. Die durchschnittliche Miete beträgt 7,00 €/m² und wird durch einen möglichen Mietpool in Höhe von 6,00 €/m² nach unten abgesichert. Aus jahrelanger Erfahrung liegt die tatsächlich erzielte Miete höher als die kalkulierte Miete.

Der Gropius-Bau steht unter Denkmalschutz und liegt im Sanierungsgebiet Ehrenbreitstein. Für beide Tatbestände hat der Gesetzgeber einen Finanzierungsanreiz in Form einer erhöhten steuerlichen Abschreibung geschaffen. Die Stadt Koblenz schloss mit dem Bauträger einen Herstellungs- und Sanierungsvertrag ab, der beinhaltet, dass alle Herstellungskosten zu 100 % in den Genuss der Sonderabschreibung kommen. Das bedeutet, dass der Wohnungs- und Büroeigentümer (einen hohen Steuersatz vorausgesetzt) bis zu 50 % des Kaufpreises über seine Steuervorteile vom Finanzamt bezahlt bekommt. Zusammen mit der Miete beträgt die steuerfreie Rendite bis zu ca. 7 % des Kaufpreises.

Standort Koblenz

Das historische Lazarett des berühmten Architekten Martin Gropius liegt am Rhein in Koblenz-Ehrenbreitstein unterhalb der Festung Ehrenbreitstein. Die Verkehrsanbindung (Bundesbahn, Autobahn, Fähre über den Rhein) ist optimal.

In Koblenz und insbesondere in Ehrenbreitstein findet ab März 2011 die Bundesgartenschau statt. Für die Festung und die Altstadt Ehrenbreitstein wird ein Investitionsvolumen von mehr als € 12 Mio. zur Verbesserung der Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Die Universitätsstadt Koblenz ist die einzige Stadt, die gleichzeitig an Rhein und Mosel liegt. Mit über 100.00 Einwohnern ist sie die drittgrößte Stadt Rheinland-Pfalz mit einer mehr als 2000 jährigen Geschichte.

Die Wohnungen genießen einen unverbaubaren freien Blick auf den Rhein und auf Koblenz. Die Altstadt Koblenz kann über die in einigen 100 Metern entfernte Brücke, die an der Rheinpromenade liegende Fähre und die für die Bundesgartenschau zu bauende Gondelbahn erreicht werden. Einkaufsmöglichkeiten, Schule, Kindergärten und das Krankenhaus liegen in unmittelbarer Nähe.

Berechnungsgrundlage
Zu versteuerndes Jahreseinkommen
? Entsprechend Ihres letzten Steuerbescheids - dient als Basis zur Berechnung möglicher Steuervorteile
Verfügbares Eigenkapital
Kirchensteuer
? Der Kirchensteuersatz beträgt derzeit in Bayern und Baden-Württemberg 8 %, in den übrigen Bundesländern 9 % der Einkommensteuer
Verheiratet/Gemeinsame Veranlagung
Beispiel-Wohneinheiten
Nutzung des Objektes
? Planen Sie die Immobilie selbst zu bewohnen oder streben Sie eine Vermietung an?
Wertsteigerung p.a.
? Angenommene jährliche Wertsteigerung der Immobilie im Falle einer Veräusserung
Mieterhöhung p.a.
? Angenommene jährliche Steigerung der Immobilie, sofern eine Vermietung erfolgt
Zins
? Angenommener Zinssatz der Finanzierung, falls Kaufpreis nicht durch Eigenkapital gedeckt
Tilgung
? Angenommene jährliche Tilgung der Finanzierung, falls Kaufpreis nicht durch Eigenkapital gedeckt
Sondertilgung p.a.
Optionale zusätzliche jährliche Sondertilgung der Kreditsumme
? Verwendung der steuerlichen Vorteile als Sondertilgung. In diesem Fall erfolgt eine wesentlich schnellere Tilgung der Kreditsumme zu Lasten der persönlichen Liquidität.
Steuerersparnis berechnen
Ihr effektiver Kaufpreis nach Jahren
Ihr Gewinn bei Veräußerung nach Jahren
Ihre Investition
Kaufpreis
Nebenkosten
?Enthält Kosten für Notar und Grundsteuer

KfW-Tilgungszuschuss
?Beim Tilgungszuschuss handelt es sich um eine finanzielle Unterstützung der KfW Bank, der von der tatsächlichen Energieeffizienz des Hauses abhängt. Ein hochwertiger Standard als Energiesparhaus bringt Bauherren die Chance auf eine Rückzahlung von Ausgaben, die unter den Tilgungszuschuss fallen und sich nach dem realen Verbrauch an Energie richten. Je weniger Energie verbraucht wird und je höher der Standard beim Effizienzhaus ist, umso höher fällt der Tilgungszuschuss aus.
Verkaufspreis bei Wertsteigerung
Restschuld
?Verbleibene Kreditsumme ggü. der Bank nach Jahren
Überschuss nach Kredit
?Ergibt sich aus dem Verkaufspreis der Immobilie abzüglich der noch verbleibenden Kreditsumme
Steuervorteile durch AfA
?Liquiditätsgewinn durch persönliche Steuervorteile, einschließlich Kosten für Zins/Tilgung der Finanzierung
Überschuss durch Miete/AfA
?Verbleibene Kreditsumme ggü. der Bank nach Jahren
Abzüglich Eigenkapital

Gewinn
Bei einer monatlichen Finanzierungsrate i. H. v.
Effektiver Kaufpreis
unter Berücksichtigung von KfW und Steuervorteil
unter Berücksichtigung von KfW, Steuervorteil und Mietüberschuss
Jährliche Entwicklung
2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032
Miete
nicht uml. Kosten
Zins/Tilgung
Wohngeld
ZVE vor Kosten
Sonder-AfA
Linear-AfA
Steuerersparnis
ZVE nach Kosten
Gewinn nach Steuerersparnis
Ferdinand von Nathusius
Ihr Ansprechpartner
Ferdinand von Nathusius
Ferdinand von Nathusius
Ihr Ansprechpartner
Ferdinand von Nathusius

Anfrage zum Objekt

Wohnen im Martin-Gropius-Bau