TelefonTelefon
VERKAUFT

Ludwig Hoffmann Quartier in Berlin-Buch

Exposé anfordern
Highlights Beschreibung Lage

Ludwig Hoffmann Quartier in Berlin-Buch

Modernes Wohnen hinter historischen Mauern

Die 210 herrlichen Eigentumswohnungen, die im LUDWIG HOFFMANN QUARTIER entstehen, verteilen sich auf 3 Bauteile bzw. 6 Häuser. Namensgebend für die 3 Bauteile sind die Bildhauer und Architekten, die mit Ludwig Hoffmann gemeinsam dieses Kleinod geschaffen haben – Martin Wagner, Ignatius Taschner und Josef Rauch.

Nach behutsamer, denkmalgerechter Sanierung werden Wohnungen mit Größen von 1,5 bis 4 Zimmer und Flächen zwischen circa 45 und 130 Quadratmetern übergeben. Hier findet jeder die passenden vier Wände. Die wunderschönen Parkanlagen mit Brunnen, Pavillons, Spazierwegen, Ruhebänken und vielen alten Bäumen werden nach historischem Vorbild neu angelegt. So wird das Wohnen im LUDWIG HOFFMANN QUARTIER zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Perfekt ist die Anbindung des Gebäudeensemble an das öffentliche Leben. Alle Einkaufsmöglichkeiten, die S-Bahn und alle öffentlichen Einrichtungen sind fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. Und wer den „Puls der Großstadt fühlen“ möchte, ist mit der S-Bahn in 23 Minuten an
der Friedrichstraße im Herzen von Berlin.

Das gesamte Gelände steht unter Denkmalschutz – entsprechend ist für den Erwerber einer Wohnung eine Denkmalabschreibung nach §7i EStG möglich.

Wachgeküsst aus dem Dornröschenschlaf

Das LUDWIG HOFFMANN QUARTIER wird nach umfassender behutsamer Sanierung seinen ursprünglichen herrschaftlichen Charme wiedergewinnen und gleichzeitig über eine moderne Ausstattung und zeitgemäßen Wohnkomfort verfügen. Etwa die Hälfte des Ensembles ist dem Wohnen mit insgesamt 210 Wohnungen und 120 Außenstellplätzen
vorbehalten. Zwei Gebäudeteile sind durch ihre Innenhöfe für Seniorenwohnen ideal. Andere Gebäude werden für Gewerbeansiedlungen, insbesondere der Biotechnologie und Medizintechnikbranche genutzt.

Zusätzlich gibt es ein alternatives Bildungskonzept, nach dem eine evangelische Grundschule sowie eine Montessori-Schule und eine Kindertagesstätte im LUDWIG HOFFMANN QUARTIER integriert werden. Dafür wird die alte Gärtnerei für die Pädagogik als Schulgarten eingebunden.

Die Außenanlagen (ca. 28 Hektar) stehen neben den Gebäuden ebenfalls unter Denkmalschutz und werden nach dem denkmalpflegerischen Leitkonzept saniert. Eine autofreie Innenzone sorgt für Ruhe und Behaglichkeit. Somit hat jeder Wohnungsnutzer die Möglichkeit, in Ruhe die großzügigen Außenanlagen zu genießen. Wohnungen mit Garten vor der Haustür – eine ideale Verbindung.

Der frühere Festsaal im Ensemble bietet darüber hinaus viele Möglichkeiten für gute Küche und öffentliche Veranstaltungen. So vereint das neu erwachte Quartier Leben und Arbeiten, Bildung und Wissenschaft auf harmonische Weise.

Energetische Daten

Ein Energieausweis liegt vor. Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Daten:

Haus 19
Art des Energieausweises: Energiebedarfsausweis
Endenergiebedarfskennwert: 159 kWh/(m² x a)
Wesentlicher Energieträger der Heizung: Nah- und Fernwärme, KWK + fos , Hilfsenergie Strom
Baujahr: 1912
Energieffizienzklasse: E

Haus 21
Art des Energieausweises: Energiebedarfsausweis
Endenergiebedarfskennwert: 163 kWh/(m² x a)
Wesentlicher Energieträger der Heizung: Nah- und Fernwärme, KWK + fos , Hilfsenergie Strom
Baujahr: 1912
Energieffizienzklasse: F

 

Standort Berlin

Die City zum Greifen nah

Es gilt nach wie vor – Berlin boomt! Die Metropole gehört zu den beliebtesten Reisezielen und Wohnorten weltweit – einzigartig nicht nur wegen ihrer interessanten Historie, sondern auch aufgrund der vielen Seen, Flüsse und Grünflächen. Nicht umsonst ist Berlin die grünste Stadt Europas; immerhin 18 Prozent der Stadtfläche sind bewaldet, dazu kommen die zahlreichen innerstädtischen Parkanlagen.

Und Grün ist auch Buch! Das alte Stadtgut, heute Ortsteil von Berlins einwohnerreichstem Bezirk Pankow, bietet seinen Bewohnern Erholung und entspanntes Leben abseits der Großstadthektik, verfügt jedoch auch über beste Anbindung ins Berliner Zentrum. Innerhalb von 20 bis 30 Minuten sind die wichtigsten Ziele per S-Bahn erreichbar – dazu gehören das Brandenburger Tor mit dem Prachtboulevard „Unter den Linden“, die Friedrichstraße, der Alexanderplatz, der Potsdamer Platz, der mit seiner
modernen Architektur wie kein anderes Bauprojekt für das „neue“ Berlin steht sowie der Hauptbahnhof, wichtigster Eisenbahnknoten Berlins.

Über die B2 oder die A10 gelangt man auch mit dem Auto schnell und bequem ins Zentrum oder in andere Berliner Stadtteile.

Bedeutende Wissensregion Berlin-Buch

„Die Gesundheitsstadt“ wird Buch auch genannt; rund ein Drittel des Pankower Ortsteils besteht aus Geländen von Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Forschungsinstituten und Unternehmen der Biotechnologie und Medizintechnik. Der 3,2 Hektar große Biotech-Park auf dem Campus Berlin-Buch genießt international großes Ansehen als exzellenter Wissenschaftsstandort für Forschung und Entwicklung. Über 50 Unternehmen mit weit mehr als 700 Mitarbeitern und jährlichen Umsätzen von über 130 Millionen Euro gehören dazu – Tendenz steigend.

Der Grundstein des Erfolgs wurde 1992 gelegt, als das neugegründete Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) die traditionellen Bucher Akademieinstitute ablöste. In Kooperation mit dem Leibniz-Institut
für Molekulare Pharmakologie (FMP), dem Experimental and Clinical Research Center (ECRC) und den Einrichtungen der Berliner Charité ist es Garant für Spitzenforschung, innovative Methoden und modernste Technologien.

Insgesamt gibt es auf dem Areal des Gesundheitszentrums etwa 5.150 Beschäftigte der Wissenschaft und Pflege, davon allein 2.400 im HELIOS Klinikum Berlin-Buch – einem der größten Arbeitgeber des Bezirks. Dieses Krankenhaus gehört seit seiner Neustrukturierung im Jahr 2001 zu den modernsten Deutschlands und kann seinen Patienten durch die enge Zusammenarbeit mit externen Labors, Facharztpraxen und Forschungseinrichtungen und durch die angeschlossene Poliklinik stationäre wie ambulante Maximalversorgung auf dem neuesten medizintechnischen Stand bieten. Daneben werden chronisch kranke Patienten auch im Immanuel Krankenhaus, Spezialklinik für Rheuma, und in der Evangelischen Lungenklinik bestens versorgt. Mit der Akademie der Gesundheit, in der derzeit etwa 2.100 Teilnehmer aus- und weitergebildet
werden, verfügt Berlin-Buch zudem über eine der größten staatlich anerkannten Bildungseinrichtungen in Gesundheitsberufen. Die erholsame, grüne Umgebung in Buch ist ideal für Seniorenwohnen und -pflege, was in drei spezialisierten Pflegeeinrichtungen möglich ist, unter anderem im RENAFAN ServiceLeben LudwigPark.

Buch hat jedoch weit mehr zu bieten. Die besondere Lage im Grünen, die schnelle Anbindung in Berlins Zentrum, attraktive Einkaufsmöglichkeiten und ein vielseitiges Kultur- und Freizeitangebot machen den schönen Stadtteil lebens- und liebenswert.

Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora
Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora

Anfrage zum Objekt

Ludwig Hoffmann Quartier in Berlin-Buch