TelefonTelefon
VERKAUFT

Casa Medici - Wasserstadt Berlin-Spindlersfeld

Exposé anfordern
Highlights Beschreibung Lage

Casa Medici - Wasserstadt Berlin-Spindlersfeld

Casa Medici - Geradlinig und unkompliziert

In den 30er Jahren erbaut, liegt das Gebäude am östlichen Rand des Gesamtareals Wasserstadt Berlin-Spindlersfeld. Vom direkt angrenzenden ruhigen Ernst-Grube-Park dringen die Vogelstimmen ans Ohr und nur 200 Meter entfernt fließt die Spree in Richtung City.

Das CASA MEDICI repräsentiert, wie das gesamte Spindlerareal, die Industriearchitektur des 19. Jahrhunderts. Backsteinziegel, zurückhaltende Ornamentik und eine klare Linie lassen das Gebäude die funktionale Eleganz der frühen Werksbauten ausstrahlen. Deshalb wurde es auch in die Berliner Denkmalliste aufgenommen. Kapitalanleger und Eigennutzer können deshalb besondere Steuervorteile genießen.

Standort Berlin

Berlin-Köpenick - Idylle und Tradition

Die ehemalige Berliner Vorstadt, die im übrigen älter als Berlin ist, wird heute von Berlinern und Besuchern vor allem wegen einem geschätzt - Ihrer um-werfenden Lebensqualität.

Treptow-Köpenick ist mit 168,4 km² flächenmäßig der größte Bezirk Berlins und somit beispielsweise eineinhalb mal so groß wie Paris (105 km²) . Die Gesamtlänge der öffentlicher Straßen beträgt in Treptow-Köpenick 623 km. Etwa drei Viertel des riesigen Areals bestehen aus Wasser, Wald und Parks. Köpenick und Treptow decken somit fast ein Fünftel des gesamten Berliner Stadtgebiets ab. Die Bevölkerungsdichte ist dabei mit 1.362 Einwohnern je km² die niedrigste aller Berliner Stadtbezirke.

Der Ortsteil Köpenick, der Stadtrecht seit 1232 genießt und erst 1920 nach Berlin eingemeindet wurde, gruppiert sich um sein Wasserschloss und ist aus einer alten Slawenburg entstanden. Noch heute ist die Köpenicker Altstadt ein reizvolles, teilweise verwinkeltes Fleckchen, in dem früher die Fischer siedelten, wo man an 200 Jahre alten Häusern entlang schlendern kann und sich in vielen Cafés und Restaurants verwöhnen lassen kann.

Es lebt sich gut im modernen Köpenick, umgeben von den Flüssen Spree, Dahme und dem Müggelsee, mit dem Komfort der heutigen Stadt und dem kurzen Weg in die pulsierenden City Berlins.

Spree und Adlershof

Die Spree ist Berlins Lebensader - in vielerlei Hinsicht. In Mitte dient der Fluss den Touristenschiffen und Kameras, an seinen Ufern südostwärts findet sich Berlins Zukunft.

Entlang der Spree versammelt sich in denkmalgeschützten Industriegebäuden und phantastischen Neubauten was in Medien- und Kreativindustrie Rang und Name hat. Es reihen sich Gründerzentren an Hightech-Ansiedlungen, die sich mit idyllischen Wohnlagen und Parks abwechseln.

Beginnend in Berlins Mitte zieht sich Mediaspree bis zum Treptower Park - MTV, Universal Music, das Allianzge-bäude, die O2-Arena stehen für diesen Teil der Spree.

Weitgehend unbemerkt von öffentli-cher Wahrnehmung wird in Berlin Ad-lershof, einem Ortsteil des Stadtbe-zirks Treptow-Köpenick, Deutschlands größter Technologiecluster ent-wickelt. Das Silicon Valley von Berlin.

Mit WISTA - dem Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Adlershof hat sich seit 1991 auf einer 4,2 Quadratkilo-meter großen Fläche eine komplette, neue Wissenschaftsstadt mit 1.200 Unternehmen und ca. 30.000 Beschäftigten entwickelt. Wir sprechen von keinem gewöhnlicher Gewerbestandort: hier siedeln u.a. 11 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, sechs naturwissenschaftliche Institute der Humboldt-Universität mit rund 6.700 Studenten und 130 Professoren sowie 410 Technologie-Unternehmen. Das erste Photvoltaikzentrum mit 22 Unternehmen ist eröffnet - eine Ende der Entwicklung ist nicht abzusehen.

Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora
Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora

Anfrage zum Objekt

Casa Medici - Wasserstadt Berlin-Spindlersfeld